Schaudepot St. Katharinental


Das Schaudepot St. Katharinental am Rheinufer von Diessenhofen ist ein Zentrum für ländliche Alltagskultur im Bodenseeraum. Auf insgesamt 1800 m2 heisst es Eintauchen in eine längst vergessene Welt aus vor- und frühindustrieller Zeit. Wer hier eintritt, wird Zeuge der früheren ländlichen Lebens- und Arbeitsweise im Thurgau.

Die im Kornhaus des ehemaligen Dominikanerinnenklosters untergebrachte volkskundliche Sammlung des Historischen Museums Thurgau ist eine der umfassendsten ihrer Art in der Nordostschweiz. Sie ergänzt die eher städtisch ausgerichteten kulturgeschichtlichen Bestände aus dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit im Schloss Frauenfeld.

Beim Gang durch die drei bislang eingerichteten Geschosse eröffnet sich den Betrachtenden eine Vielfalt von mehr als 10'000 Objekten. Sie stellen Zeitzeugnisse früherer Lebensbewältigung dar und demonstrieren den Einfallsreichtum und das handwerkliche Geschick der ländlichen Bevölkerung. Zudem spiegeln sie augenfällig den damaligen Willen wider, jegliches Material in oft ungewohnter Art und Weise weiterzuverwenden.


Die Schaffhauser Journalistin und Redaktorin Praxedis Kaspar hat ihre Eindrücke vom Schaudepot St. Katharinental in folgende Worte gefasst:

«Das Schaudepot im Kornhaus ist kein Museum, schon gar keines der herkömmlichen Art. Es ist ein wunderbares Panoptikum der verschwundenen Dinge, die niemand sammelt, weil sie dem Unkundigen als wertlos erscheinen. Damals wurden sie geflickt, bis sie zerfielen und dann weggeworfen, von keiner stolzen Tradition geschützt. Erst durch die ihnen innewohnenden Geschichten und die Erforschung durch den wissenschaftlichen Sammler erwachen die Objekte zum Leben und lassen ihre Symbolkraft wirken. Dann aber stellen sie Fragen, die auch die Gegenwart meinen.»

                                                                                                                                                                                                                  Peter Bretscher, Oktober 2014

Copyright für alle Fotos bei Marijan Kucan. Eine Verwendung der Bilder ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet.